Kunstausstellung der Klasse 3b

Am 9. Dezember veranstaltete die Klasse 3b eine besondere Weihnachtsfeier. Nach einem kleinen weihnachtlichen Programm erklärten die Kinder welche Kunstwerke und weihnachtliche Geschenkideen sie in den letzten Wochen gebastelt und künstlerisch gestaltet haben. Dazu führten sie anschaulich vor, wie sie z.B. Stickkarten oder verschiedene Drucktechniken ausprobiert haben. Die Kunstwerke wurden am Freitag ausgestellt und konnten erworben werden. Nach kurzer Zeit waren alle Kunstwerke verkauft. Diese wertvollen kleinen und großen Bilder, werden in den Häusern noch lange ausgestellt und bewundert werden können. Die letzten Karten ergatterten sich noch die Lehrerinnen. So kam ein großer Betrag von 705 € zusammen, über den sich die Kinder besonders freuen. Der nächste Ausflug zur Eishalle nach Grefrath und neue Ideen können so umgesetzt werden.

Veröffentlicht unter Kunst

Sozialprojekt

Auch in diesem Jahr berichtete Herr Halfmann uns wieder von unserem Sozialprojekt in Okatana (Namibia). Anschaulich zeigte er uns anhand von Fotos, wie die Kinder dort leben. Wie nötig die Kinder dort die Hilfe haben, wurde allen Kindern deutlich bewusst. Durch das Sternsingerprojekt sowie unserer Schulprojekte bekommen die Kinder dort eine warme Mahlzeit. Sehr ergriffen hörten die Kinder zu und wollten wieder gerne vom Martinsgeld etwas abgeben.

Lebendiger Adventskalender

Am 5. November 2018 öffneten wir die Türen unserer Schule zum Lebendigen Adventskalender. Es kamen viele Kinder und Erwachsene, die eine adventliche Feier miterlebten. Kinder aus den verschiedenen Jahrgangsstufen trugen Gedichte vor und gemeinsam wurden Lieder gesungen. Als besonderen Gast durften wir den Nikolaus begrüßen, der natürlich für jedes Kind etwas mitgebracht hatte. Nach dem Programm gab es noch eine kleine Stärkung auf dem Schulhof.

Phänomania – Ausflug der zweiten Klassen nach Essen

Am Mittwoch sind die beiden zweiten Klassen zum Erfahrungsfeld der Sinne nach Essen gefahren. Nach der Busfahrt wurde gefrühstückt, dann bekamen wir eine Führung durch die Mitmachausstellung. In jedem Raum konnten wir an vielen Experimentierstationen allerhand ausprobieren und viele Sinneserfahrungen machen. Besonders faszinierend war der Feuertornado, bei dem aus einer kleinen Flamme ein Feuertornado wird.

Zum Abschluss bestiegen wir noch den Förderturm und hatten von der 35 m hohen Plattform einen guten Ausblick.

Informationen der Kinder zu ihrer Klassenfahrt nach Xanten

Klassenfahrt-Disco

Von Montag den 5.11.2018 bis zum 7.11.2018 waren wir auf Klassenfahrt in Xanten. Am zweiten Abend hatten wir eine Disco und von der möchte ich euch erzählen.

Die Disco fing um 19.00 Uhr an. Den ganzen Tag schon war unsere Vorfreude riiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiesig. Wir waren alle gespannt, was am Abend passieren wird. Wir haben viel Musik gehört und haben viel getanzt. Wir haben Rock-Musik gehört wie z.B. mein neues Lieblingslied: LASST UNS ALLE SINGEN UND TANZEN. Das Lied war am coolsten.

Klassenfahrt-APX

Im Archäologischen-Park Xanten war es super! Denn es gab riesige Gebäude, die ich nie zuvor gesehen habe. Außerdem gab es einen riesigen Spielplatz und eine Nachstellung von einem Amphitheater in das wir rein durften. Dort ist mir leider meine Kamera kaputt gegangen. Es gab noch eine Nachstellung von einer Therme. In einer Herberge konnte man sich immer nur ein Bett mieten. Das Zimmer musste man sich damals mit anderen Römern teilen. In einer Herberge gab es Badezimmer, Esszimmer und ein Wohnzimmer. Im APX durften wir eigene Wachstafeln  machen.

Klassenfahrt-RMX

Im Römermuseum Xanten haben wir viele Ausgrabungen aus der Römerzeit gesehen wie zum Beispiel Schwerter, Helme, Speerspitzen und Pfeilspitzen. Im Museum gab es auch noch Rüstungen und Modelle von Schildern. Wir hatten eine Führung durchs RMX die ich sehr schön fand. Im Museum gab es Helme, die wir aufsetzen durften und wo eine Geschichte im Helm erzählt wurde. Es gab einen Film im Museum, den wir uns angucken durften. Das Museum hat leider sehr viel über das APX verraten.

Klassenfahrt-Dom

Im Dom hatten wir eine Führung und die fand ich super. Im Dom habe ich eine Kerze für meine Uroma  angezündet. Im Dom gab es riesige Altäre aus Holz und aus Bronze. Im Keller gab es Knochen von Römischen Legionären. Im Dom hingen überall Teppiche die von Hand genäht wurden. Der Dom in Xanten besteht aus zwei Kirchen und einer Kapelle. Der Dombau  begann 1336. Im zweiten Weltkrieg wurde der Dom halb zerstört. Wir haben viele Stolpersteine gesehen. Wir haben auch noch eine Stadtrallye gemacht.

Vincenzo P.  Klasse 4b

Klassenfahrt nach Xanten

Am Montag, den 5. November sind alle vierten Klassen mit Frau Giesing, Frau Kerkojus, Frau Hiller, Frau Holtermann und Frau Gerling für drei Tage auf Klassenfahrt nach Xanten gefahren. Dort angekommen sind wir zum APX, archäologischer Park Xanten, gewandert. Im APX haben wir uns ein Museum angeschaut, in dem es viele interessante Dinge gab, wie z. B. eine Therme und ein Amphitheater. Zurück in der Jugendherberge durften wir das erste Mal in unsere Zimmer, haben unsere Sachen ausgeräumt und unsere Betten bezogen. Das Bettenbeziehen hat für etwas Verwirrung gesorgt und einige Kinder haben sich sogar im Bettlaken verfangen. Nach dem Essen haben wir noch Spiele gespielt. Am zweiten Tag sind wir zu einem riesigen Spielplatz gewandert da hatten wir richtig viel Spaß. Nach dem Abendessen gab es eine Disco. Wir haben laute Musik gehört und getanzt. Im Römer Park haben wir noch Wachstafeln gebastelt und das Römermuseum besucht. Am dritten Tag hieß es für uns wieder Koffer packen. Wir haben noch den Dom in Xanten besichtigt, und dann sind wir wieder nach Hause gefahren. In der Schule angekommen wurden wir von unseren Familien abgeholt. So schnell gingen drei Tage vorbei es war eine tolle Zeit.
Anna Klasse 4a