Grüße von der Wiesenstraße

Liebe Kinder der Grundschule Wiesenstraße,
mit diesen Bildern möchten wir Euch zeigen, dass wir an Euch denken!
Es ist jetzt wichtig und richtig, dass Ihr zu Hause seid und Kontakte vermeidet, damit wir uns bald wieder sehen können.
Achtet auf Euch, denn Ihr liegt uns sehr am Herzen!

Lernen auf der Treppe

Die Einmaleinsaufgaben auswendig lernen. Einfach so beim Gehen. Das ist an der Grundschule Wiesenstraße möglich. Wir bereiten uns schon jetzt auf die Zeit vor, wenn die Kinder in die Schule zurückkehren. Hoffentlich werden die Stufen bald benutzt!

Erweiterung der Regelungen zur Notbetreuung

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

seit dem 18. März 2020 bieten die Schulen in NRW insbesondere für die Klassen 1 bis 6 eine sog. Notbetreuung an. Wo ein Ganztagsangebot besteht, ist ab sofort auch eine Betreuung aller Schülerinnen und Schüler bis in den Nachmittag sichergestellt. Dies gilt unabhängig davon, ob das jeweilige Kind einen Ganztagsplatz hat.

Ein Anspruch auf diese Notbetreuung besteht bislang, wenn beide Elternteile im Bereich sog. kritischer Infrastrukturen arbeiten, sie dort unabkömmlich sind und eine Kinderbetreuung durch die Eltern selbst nicht ermöglicht werden kann. Einen Anspruch haben auch Alleinerziehende mit einer beruflichen Tätigkeit im Bereich kritischer Infrastrukturen.

Ab dem 23.März 2020 wird die bestehende Regelung erweitert: Einen Anspruch auf Notbetreuung haben alle Beschäftigten unabhängig von der Beschäftigung des Partners oder der Partnerin, die in kritischen Infrastrukturen beschäftigt sind, dort unabkömmlich sind und eine Betreuung im privaten Umfeld nicht gewährleisten können.

Link zum Formular: https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Antrag-auf-Betreuung-eines-Kindes-waehrend-des-Ruhens-des-Unterrichts.pdf

Ebenfalls ab dem 23. März 2020 bis einschließlich 19. April 2020 wird der zeitliche Umfang der Notbetreuung ausgeweitet. Ab dann steht die Notbetreuung bei Bedarf an allen Tagen der Woche, also auch samstags und sonntags, und in den Osterferien grundsätzlich mit Ausnahme von Karfreitag bis Ostermontag zur Verfügung.

Viele Grüße,

Stefan Ungruhe
(Schulleiter)

Tipps für die Eltern

Was tun während die Schule geschlossen ist? Diese Frage stellen sich viele Eltern und Kinder derzeit. Wir stellen Tipps zusammen, um die Zeit so erträgich wie möglich zu machen.

„Gesund macht Schule“ (Programm von AOK und Ärztekammer Nordrhein)
https://www.gesundmachtschule.de/kinder-mitmachseiten/beschaeftigungen-fuer-die-corona-ferien

„Die tägliche Sportstunde“ von ALBA Berlin
www.youtube.com/albaberlin

Angebote des Autors Armin Pongs
Der mit unserer Schule sehr verbundene Kinderbuchautor der „Krokofil-Reihe“ Armin Pongs bietet spezielle Angebote an (gemeinsames Lesen/Schreiben über Audio- oder Videotelefonie). Da es sich um ein kostenpflichtiges Angebot handelt, setzen Sie sich bitte direkt mit ihm in Verbindung (armin.pongs@krokofil.de).

WDR Fernsehen
Der WDR sendet täglich in seinem Fernsehprogramm von 9-12 Uhr ein spezielles Angebot für Kinder aus dem Grundschulalter. Darüber hinaus sind die Webseiten www.planet-schule.de und www.wdr.de/schule/digital interessant.

Museumsbesuche auch online möglich
Das digitale Angebot des Londoner Tate-Museums für Kinder.
Andy Warhol: Make pop-art like Andy Warhol
Englisch lernen mit Andy Warhol
Top-5-family portraits: Verschiedene Familienbilder aus der Tate-Kollektion.
Learn to weave: Einstündiger DIY-Kurs.
Große Kunst – beispielsweise aus der Renaissance – gibt es in den Uffizien in Florenz zu sehen – und das auch digital
Der Klassiker schlechthin ist wohl das Musée de Louvre in Paris – die Ausstellung ist groß, das Archiv auch – und ebenso der Online-Katalog
Für Van Gogh-Fans das Paradies: Zum Van Gogh-Museum Amsterdam geht es hier entlang.
Ein Ausflug nach Wien gefällig? Hier geht es zu der digitalen Sammlung der Albertina – 225.000 Werke vom 15. bis ins 21. Jahrhundert können hier bestaunt werden.
The Met Collection, Metropolitain Museum of Art.

aktuelle Infomation

Wir werden in den nächsten Tagen immer wieder aktuelle Informationen auf unserer Homepage zur Verfügung stellen. Am Montag wird auch noch ein weiterer Elternbrief per Mail rausgehen. Hier ist jetzt eine Zusammenfassung der weiteren Regelungen. Vieles davon finden Sie auch auf der Homepage der Stadt Kempen.

Not-Betreuung ab Mittwoch: Mittlerweile wurde entschieden, dass die Notbetreuung ab Mittwoch an den jeweiligen Schulen stattfindet. Die ausgefüllten Formulare für unsere Schülerinnen und Schüler können auch direkt an die Schule ) geschickt werden oder am Montag dort abgegeben werden. Notbetreuung nur, wenn Alleinerziehende oder beide Elternteile in systemrelevanten Branchen arbeiten. Die Notbetreuung umfasst grundsätzlich den bisherigen Betreuungsumfang. Über begründete Ausnahmen wird im Einzelfall entschieden.

Systemrelevante Branchen sind alle Einrichtungen, die der Aufrechterhaltung der Gesundheitsversorgung und der Pflege sowie der Behindertenhilfe, Kinder- und Jugendhilfe, der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz),
der Sicherstellung der öffentlichen Infrastrukturen (Telekommunikationsdienste, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung),
der Lebensmittelversorgung und der Rettungsdienst und Katastrophenschutz, der Handlungsfähigkeit zentraler Stellen von Staat, Justiz und Verwaltung dienen.

Ruhen des Unterrichts ab 16.03.2020

Das Ministerium für Schule und Bildung des Landes NRW hat verfügt, dass ab Montag, dem 16.03.2020 der Unterricht bis zu den Osterferien ruht.

Sollten Sie am kommenden Montag und Dienstag keine Möglichkeit haben, Ihr Kind betreuen zu lassen, ist die Schule geöffnet. Falls die Betreuung am Nachmittag in Anspruch genommen werden muss, bitten wir Sie diese unter der bekannten Mailadresse zu kontaktieren.

Führung durch die Kempener Propsteikirche (Klasse 2a)

Am 11. März 2020 sind wir in die Stadt gelaufen, um uns die Kirche St. Mariae Geburt etwas genauer anzusehen. Sie ist eines der ältesten und wertvollsten mittelalterlichen Bauwerke am Niederrhein.

Bei einer tollen Führung konnten wir uns viele Kunstwerke ansehen. Immer gab es dazu eine spannende Geschichte zu hören. Wir bestaunten zum Beispiel den großen Marienleuchter, den Annenaltar, die Schnitzereien in den Seitenschiffen und die thronende Madonna.

Eine Figur zeigt den „Schneider von Kempen“, der zum Bau der Kirche kein Geld spenden konnte, weil er so arm war. Trotzdem half er auf seine Weise. In jeder Nacht schleppte er für die Bauarbeiter Steine auf die Gerüste.

Auf dem sogenannten „Kempener Fenster“ sieht man verschiedene Leute aus Kempen, die von Maria beschützt werden.

Auffällig ist auch die übergroße Figur des heiligen Christophorus, die aus einem einzigen Baumstamm geschnitzt wurde. Sie ist von allen Eingängen sofort zu sehen. Zu Zeiten der Pest gingen die Menschen täglich zu dieser Figur, denn man glaubte, man werde an dem Tag nicht sterben, an dem man den heiligen Christophorus gesehen habe.

Wir bedanken uns sehr für die wirklich interessante Führung! Alle Kinder haben dabei etwas Neues gelernt.

Das Chemielabor ‚Pipette‘ ist da

Alle Klassen nutzen fleißig das Labor, das im Computerraum eingerichtet wurde und mit den aufgebauten Geräten und Materialien wirklich beeindruckend ist.
Die Klasse 1a hat schon den Luftballonversuch und den Farbverlaufversuch ausprobiert. Die Kinder haben vermutet, gestaunt, beobachtet und Ergebnisse aufgemalt und geschrieben.
Es hat allen viel Spaß gemacht und die Vorfreude auf den nächsten Experimentiertag ist groß.