Wiesenstraße spendet an Okatana

Einen symbolischen Scheck über 600 Euro überreichten die Kinder der Grundschule Wiesenstraße Herrn Halfmann vom Projekt „Okatana“. Eindrucksvoll konnte er den Kindern in einer Präsentation zeigen, wohin das Geld gespendet wird. Die Missionsstation Okatana in Namibia kümmert sich besonders um Kinder, deren Eltern an Aids starben. So wird es den Kindern ermöglicht, eine warme Mahlzeit zu bekommen und an der Schulbildung teilzunehmen.

Den Schülerinnen und Schülern der Katholischen Grundschule Wiesenstraße geht das Schicksal der Kinder in Okatana sehr nahe. Daher unterstützt sie das Projekt schon seit Jahren.

Kirchenführung für die 2. Klassen

Besuch der Kirche Sankt Marien

Die zweiten Klassen besuchten die Kirche Sankt Marien und erlebten eine interessante Führung.

Wir erfuhren einiges über den radfahrenden Propst, den Schneider von Kempen und über die Bedeutung der heiligen Maria für Kempen. Wir sahen den heiligen Christophorus und lernten Geschichten aus dem Chorgestühl kennen. Nach Ostern sollen wir noch einmal kommen, denn dann sind die Altäre wieder geöffnet.

Kinder engagieren sich für die Umwelt

Ausgestattet mit Müllbeuteln, Zangen, Handschuhen und einer großen Portion Spaß daran, etwas gutes für die Umwelt zu tun, trafen sich Kinder, Geschwister und Eltern der Wiesenstraße. Sie beteiligte sich damit an der Aktion „Frühjahrsputz“ der Stadt Kempen. Gemeinsam wurde der East-Cambridgeshire-Park von einigen Kilo Abfall und so manchem kuriosen Fundstück befreit.

Lesenacht der Klasse 2a

Am Freitag übernachteten wir in der Schule. Wir hörten eine Geschichte von Michel aus Lönneberga, sangen unser Lied vom Lesen und lasen gemeinsam ein ganzes Buch. Jeder durfte vorlesen. Danach lasen wir in Gruppen Bilderbücher und bastelten dazu. Nach der Nachtwanderung gab es Kuchen und Äpfel. Jetzt kam das lustige Luftballonlesen. Nach einer Gute-Nacht-Geschichte lasen wir noch in den eigenen Büchern. Am nächsten Morgen gab es ein leckeres Frühstück. Das war eine schöne Lesenacht!